Video Advertising - die beliebte Marketing-Möglichkeit

Was versteht man unter Video Advertising?

Unter Video Advertising, zu deutsch Video-Werbung, versteht man eine Form der Werbung, die mit Videos im Internet platziert wird. Bei dieser Platzierung gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Das Werbevideo kann vor oder zwischen einem anderen Video eingebaut werden, wie beispielsweise bei der Plattform YouTube. Man spricht dann von Pre-Roll Ads oder Mid-Roll Ads. Bevor der Youtube-Nutzer ein ausgewähltes Video anschauen kann, wird ihm solch ein Werbeclip angezeigt. Der Youtube-Nutzer kann das Werbevideo nach einigen Sekunden selbst schließen, wenn er dieses nicht sehen möchte. Es ist von Vorteil, wenn die Werbung auch zu dem Inhalt des Videos passt. So wird das Interesse des Zuschauers geweckt wird und das Werbevideo nicht zu sehr als störend empfunden.

Video Advertising ist ein schnell wachsender Markt. Speziell in den letzten Jahren wurde diese Marketingstrategie immer beliebter. Heutzutage sind die meisten Haushalte mit schnellen Breitband-Internetzugängen versorgt. Das sorgt für sehr kurze Ladezeiten und öffnet die Tür für Video-Werbung. Das Video Advertising bringt im Vergleich zu anderen Marketingkonzepten einige Vorteile mit sich. Einer der größten Vorteile ist die visuelle Darstellung. Bewegte Bilder, mögliche Effekte und gleichzeitige Audiobotschaften gewinnen die Aufmerksamkeit des Zuschauers. Gerade in den sozialen Medien erfreut sich Video Advertising als beliebte Marketing-Möglichkeit großer Aufmerksamkeit. Übrigens wer auf Video Ads setzt, sollte darauf achten stets Untertitel für etwaigen Text zu integrieren.

Welche Arten von Video Advertising gibt es?

  • In-Stream Video Ads - Die Werbevideos werden vor, nach oder während anderer Videos angezeigt. Dabei ist der Nutzer gezwungen, sich erst den Werbeclip anzusehen, um anschließend sein gewähltes Video schauen zu können. Die Videos haben oftmals eine Dauer von 15 bis 20 Sekunden.

  • Out-Stream Video Ads - Diese Werbevideos werden hier direkt im redaktionellen Text platziert. Beim scrollen durch den Text erscheint das Video zwischen den Absätzen, kann aber vom Nutzer übersprungen werden. Der Publisher muss hierfür allerdings kein Videoinventar bereitstellen. Die native Einbindung der Video Ad soll für mehr Aufmerksamkeit sorgen.

  • In-Banner Video Ads - Bei dieser Werbe-Variante werden die Videos parallel zum Inhalt auf der Seite oder in der App abgespielt. Leider ist die komplette Aufmerksamkeit der Zuschauer durch das zeitgleiche Abspielen nicht sichergestellt, da er sich trotzdem auch auf den anderen Inhalt konzentrieren kann.

  • Video Interstitials - Beim Video Interstitial wird die Nutzung einer Webseite kurz unterbrochen. Oft wird dabei die Webseite leicht dunkel und das Werbevideo wird abgespielt. Diese Darstellung wird oft bei großflächigen Seiten oder Videos genutzt und erzielt die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers. Der Zuschauer kann den restlichen Content nicht mehr wahrnehmen. Dafür sind Interstitials wenig beliebt bei den Nutzern.

Einsatzmöglichkeiten von Video Advertising

Heute werden die meisten Videos als YouTube Ads platziert. YouTube Ads bezeichnen Video-Werbeanzeigen, die innerhalb des Displaynetzwerkes dem Youtube-Nutzer eingeblendet werden. Dabei kann der Publisher durch ein gezieltes Targeting anhand verschiedener Nutzermerkmale wie Alter, Geschlecht und Interessen seine Video-Zielgruppe genau festlegen. Das Video Advertising eignet sich im Rahmen des Online-Marketings besonders als Form des Marken-Branding. Darüber hinaus werden oft durch das Werben in Form von Videoanzeigen die Kaufbereitschaft erhöht und spontane Käufe generiert. Diese Einsatzmöglichkeiten von Video-Marketing machen Video Advertising so attraktiv. Nutzen Sie die die beliebte Marketing-Möglichkeit für Ihre Ziele im Online Marketing.

  • Erregen Sie Aufmerksamkeit - Machen Sie die Nutzer heiß auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Videos sind informativ, unterhaltsam, bauen Spannung auf.

  • Erzeugen Sie Reichweite - Coole, witzige oder anregende Videos lassen sich hervorragend per Social Media verbreiten. Oft werden diese geteilt und so verbreitet

  • Schaffen Sie Brand Building - Videos sind das perfekte Branding für Ihren Video Content. Die Nutzer nehmen Sie als Marke wahr und schauen sich weiteres an.

  • Stärken Sie Kanäle - Mit einem konstanten Intro erkennt man Sie in den Netzwerken sofort wieder und Sie bleiben im Gedächtnis. Gut für Ihren YouTube-Kanal.