Influencer Marketing

Influencer Marketing

Influencer Marketing buchen

Influencer, auf Deutsch "beeinflussen", werden gezielt als Meinungsmacher mit einer reichweitenstarken Community für Marketingzwecke eingesetzt. Das Ziel ist auf Grundlage des Vertrauens der jeweiligen Zielgruppe zu den Influencern, die Wertigkeit der eigenen Markenbotschaft zu steigern. Beim Influencer Marketing geht es hauptsächlich darum, Marken- oder Produktfürsprecher zu gewinnen, die als Experten für bestimmte Themen gefragt sind. Influencer können dadurch zum Beispiel Einfluss auf die Bewertung und Beurteilung von Produkten, Dienstleistungen oder Marken ausüben. Heute nutzt schon ein Großteil der Unternehmen Influencer, um auf die Entscheidungen der Konsumenten Einfluss zu nehmen.

Damit können Firmen Ihre Markenbotschaften weit verbreiten. Ein weiterer Grund für das Interesse der Firmen ist, dass die Reichweite mancher Influencer enorm hoch ist. Abonnenten im mehrstelligen Millionenbereich sind keine Seltenheit. Der bei klassischen Influencern mit hohen Followerzahlen offensichtliche Einfluss ist dennoch schon bei sogenannten Mikro Influencern mit bis zu 30000 Followern gegeben. Bei diesen Mikro Influencern ist übrigens eine teilweise höhere Engagement Rates bei Kampagnen aufzuweisen. Dazu kommt, dass diese für Unternehmen kosteneffektiver sind.

Influencer können beispielsweise folgende Personen sein: Social Media Nutzer mit einer hohen Anzahl an Followern, zufriedene Bestandskunden mit einem besonderen Fachwissen, Journalisten, Blogger, YouTuber, Experten oder Forenbetreiber.

Wichtig bei der Identifikation von Influencern ist die Reichweite in der jeweiligen Branche. Dennoch sollten nach Meinung vieler Marketingexperten qualitative Aspekte im Vordergrund stehen. Es zählt vor allem, mit welchen Personen ein Influencer vernetzt ist und ob er aus Sicht der Zielgruppe glaubwürdig ist. Besonders vielversprechend bei der Ansprache von Influencern ist ein persönlicher Kontakt. Wichtig sind außerdem die Qualität und Relevanz der angebotenen Inhalte. Nur wenn der Influencer einen Mehrwert für seine Kontakte oder sich selbst erkennt, wird er auch bereit sein, die Inhalte Ihrer Firma zu teilen und in seinem Netzwerk zu verbreiten.

Beispiele für Influencer Marketing Formen

  • Haul - In einem Haul-Video werden gekaufte oder von Unternehmen zugeschickte Produkte, von dem Influencer vorgestellt. Das Wort „Haul“ lässt sich mit Beute oder Fang übersetzen. Besonders verbreitet sind Hauls in der Fashion- und Kosmetik-Industrie. Die Influencer treten hier als Konsumenten auf, die in Videos ihre Shopping-Ausbeute ihrer Fangemeinde vorstellen und diese auf YouTube verbreiten. Dabei wird oft die vom Influencer getroffene Kaufentscheidung für das Produkt begründet.

  • Lookbooks - Bei den sogenannten Lookbooks werden verschiedene Outfits zu den aktuellen Trends vorgeführt und gegenübergestellt. Anders ausgedrückt zeigt ein Lookbook die neueste Kollektion eines Produktes. Die Kleidung steht im Mittelpunkt, Farben, Stoffe und Schnitte werden präsentiert und verglichen.

  • Tutorials - Ebenfalls beliebt im Influencer Marketing auf YouTube sind Tutorials, bei denen Werbung für Produkte oder Unternehmen gemacht wird. Das Wort "Tutorial" lässt sich mit Gebrauchsanweisung übersetzen. Diese Tutorials werden von den Influencern medial umgesetzt und bedienen verschiedene Thematiken. Diese erklärenden Videos können vom Betrachter so oft wiederholt werden, wie es notwendig ist.

  • Reviews - Großer Beliebtheit auf YouTube erfreuen sich die sogenannten Reviews. Hier geht es darum das zum Beispiel die YouTuber ein Produkt ausführlich bewerten. Oftmals sind diese Bewertungen subjektiv und gehen zum Teil auch kritisch mit den Produkten um. Ein Review ist nichts anderes als die Bewertung eines Produktes, welches durch den Influencer medial umgesetzt wird.

Unser Tipp

  • Lassen Sie beim Influencer Marketing die rechtliche Seite nicht außer Acht, die mit der zunehmenden Verbreitung von Marketing-Videos einhergeht. Posts müssen im Sinne der Kennzeichnungspflicht für die Influencer Geld erhalten oder Gratisprodukte zugeschickt bekommen haben, als solche gekennzeichnet werden. Man kann seinen Post durch das Wort "Anzeige" oder "Werbung" oder "unterstützt durch Produktplatzierungen“ kennzeichnen, um hier rechtlich auf der sicheren Seite zu sein. Unter folgendem Link finden Sie eine Kennzeichnungsmatrix, in der erklärt wird, was zu beachten ist. Kennzeichnungsmatrix der Mediananstalten. Sie sollten genaue Vereinbarungen mit dem Influencer treffen und klarstellen, dass der Werbecharakter des Videos deutlich gemacht werden muss.